Solidarität vom Mitgliederladen Schmackes

Mit Entsetzen mussten wir vernehmen, das „Unsere Villa” am Montagmorgen durch die Polizei geräumt wurde.

Der Präsident der Universität sieht sich nicht als Ansprechpartner für die Belange der Besetzer*innen, das sehen wir anders. Seit Mitte der 1970er Jahre ist die Universität der zentrale städtebauliche Akteur in der Nordstadt, und ist somit verantwortlich für Verdrängungs- und Aufwertungsprozesse. In den 1970er Jahre wurde das Gottschalk-Gelände und das von Kohlen-Koch den Anwohner*innen als Nordstadtpark von der Universität, der Stadt und dem Land als Ausgleich versprochen. Jetzt findet hier die Erweiterung des Uni-Campus statt, dies führt zu weiteren Verdrängungs- und Aufwertungsprozessen. Die nicht-kommerziellen Kulturräume, wie das Karoshi (Gießbergstraße) und das HxxS (Mombachstraße) sind diesen schon den gegenwärtigen Verdrängungs- und Aufwertungsprozesse zum Opfer gefallen.

Zur Durchsetzung dieser Pläne wurde z.B. 1997 der Bauwagenplatz K18 auf dem Uni-Gelände mit brutaler Polizeigewalt geräumt. Der jetzige Uni-Präsident Finkeldey hat sich mit der Räumung der Mönchebergstraße 42 in diese Tradition gestellt.

Der Umgang mit den Nutzer*innen des Lucius-Burckhardt-Platzes vor dem Café DesAsta auf dem Uni-Campus und dessen brutale Zerstörung zeigt den Umgang der Hochschule mit angeeigneten Freiräumen. Die neu geschaffenen Freiräume sollen nicht von Studierenden und Anwohner*innen angeeignet werden und zum Verweilen genutzt werden. Die Räumung der Mönchebergstraße 42 steht in der Kontinuität der Zerstörung des Lucius-Burckhardt-Platzes und zeigt was die Anwohner*innen in der Nordstadt für die Universität sind: unerwünscht und lästig.

Wir als Kollektiv begrüßen das Entstehen von selbstverwalteten Räumen in der Mönchebergstraße 42 und anderswo!

Wir fordern die Universität Kassel auf, die Anzeigen gegen Besetzer*innen zurückzunehmen und mit den Besetzer*innen und Unterstützer*innen über eine Nutzung der Räumlichkeiten für ein „Soziales Zentrum” in der Mönchebergstraße 42 zu verhandeln.

Das Kollektiv vom Mitgliederladen Schmackes solidarisiert sich mit den Besetzer*innen und Unterstützer*innen von „Unsere Villa”.

Das Kollektiv vom Mitgliederladen Schmackes

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s